Parken Flughafen Hamburg

Parken Flughafen Hamburg

Hanseatic Airport Parking

Terminal 2 des Fluhafen Hamburg
Abflug
Ankunft Hamburg
Preis:ab inkl 19% Mwst.
PARKmax Loader

Flughafen Hamburg - Helmut Schmidt

Hamburg Airport

Der Flughafen Hamburg, Eigenbezeichnung Hamburg Airport, seit 2016 auch Hamburg Airport Helmut Schmidt, ist der internationale Flughafen der Stadt Hamburg. Ein kleiner Teil vom Flughafengelände befindet sich auf Norderstedter Gebiet. Er ist der älteste und fünftgrößte Flughafen Deutschlands. Rund 17,62 Millionen Passagiere nutzten den Flughafen Hamburg im Jahr 2017 . Das ist ein ein Wachstum von 8,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Der Flughafen ist ein Drehkreuz von Eurowings, der britischen Easyjet und der irischen Ryanair.

Zu ehren des verstorbenen Altkanzlers und Ehrenbürger von Hamburg wurde der Name des Flughafens am 10. November 2016 um den Namenszusatz „Hamburg Airport Helmut Schmidt“ ergänzt. Schmidt war am 10. November 2015 im Alter von 96 Jahren gestorben. Früher hieß der Flughafen "Flughafen Hamburg-Fuhlsbüttel".

Lage / Verkehrsanbindung

Die von der Flughafen Hamburg GmbH betriebene Einrichtung liegt rund acht Kilometer nördlich der Stadtmitte Hamburgs und acht Kilometer südlich der Stadtmitte Norderstedts im Hamburger Stadtteil Fuhlsbüttel, zwischen den Ortskernen von Niendorf im Südwesten und Fuhlsbüttel im Osten, wobei ein kleiner Teil des Flughafengeländes zum Norderstedter Stadtteil Garstedt gehört.

Vom Zentrum Hamburgs aus ist der Flughafen innerhalb des HVV mit der S-Bahn-Linie S1 zu erreichen. Die Linie S1 verbindet ihn alle zehn Minuten unter anderem mit dem Hauptbahnhof. Nachts wird der Flughafen an Werktagen durch die Nachtbuslinie 606 an die Hamburger Innenstadt bzw. an den Wochenenden durch die Buslinie 274 an die dann im durchgehenden Nachtbetrieb fahrenden Schnellbahnlinien U1 und S1 am Bahnhof Ohlsdorf angebunden. Das Busunternehmen Autokraft betreibt vom Flughafen Hamburg einen Linienbusverkehr nach Kiel („Kielius“).

Der Flughafen Hamburg ist für Autofahrer über die A 7 und den ausgebauten Ring 3 (B 433) gut zu erreichen.

Flughafengebäude

Terminal 1

Der Terminal 1 ist das neuere der beiden Abfertigungsgebäude. Es wurde 2005 eingeweiht. Die Hallengrundfläche beträgt 6300 m². Von architektonischer Bedeutung ist u. a. eine Regenwassernutzungsanlage, die die sanitären Einrichtungen versorgt, und ein sogenanntes ThermoLabyrinth, das die Klimaanlage durch Nutzung von Erdwärme entlastet.

Terminal 2

Der Terminal 2 wurde 1993 in Betrieb genommen. Die Hallengrundfläche beträgt 5850 m². Architektonisch sticht zuallererst die gewölbte Dachform ins Auge. Sie ist einer Tragfläche eines startenden Flugzeuges nachempfunden. Nach Fertigstellung des Terminal 1 wurden auch hier wesentliche Neuerungen nachgerüstet, die beide Terminals auf den gleichen technischen Stand bringen. So wurde unter laufendem Flughafenbetrieb die gesamte Gepäckförderanlage im Terminal 2 ins Untergeschoss verlegt. Daneben wurden auch die Check-in-Schalter auf den damals neuesten technischen Stand gebracht. Hier werden vor allem die Lufthansa- und Star-Alliance-Flüge abgefertigt.

AirportPlaza

Die AirportPlaza ist das neueste der drei Abfertigungsgebäude. Sie wurde im Dezember 2008 eröffnet und bildet, zwischen den beiden Terminals liegend, einen Übergang zwischen beiden. In der Plaza ist die zentrale Sicherheitskontrolle seit 2009 untergebracht. Dahinter befinden sich zahlreiche Shops und gastronomische Einrichtungen für die Flugpassagiere. Darüber hinaus werden hier die Gepäckförderanlagen der beiden Terminals im Untergeschoss zusammengeführt. Hier befindet sich auch die Endhaltestelle „Hamburg Airport“ der Flughafen-S-Bahn Hamburg.